Stadionabriss für Berlins neuen Medizin-Campus

Stadionabriss für Berlins neuen Medizin-Campus

3000-Leute-Komplex für Pflegekräfte „Stadionabriss für Berlins neuen Medizin-Campus“

Vorsicht, Abrissbirne! Ein Stadion in Berlin-Spandau muss weg für den Campus von Charité und Vivantes. Hier reden Bürgermeister und Bundesbehörde aus Bonn.

https://i2.wp.com/www.tagesspiegel.de/images/vivantes/27032984/3-format6001.jpg?w=800&ssl=1
Foto: André Görke

Wie steht es um Berlins neuen 3000-Leute-Campus? Die „Alexander Barracks“ (bis 1994 Quartier der Briten) sind bald Geschichte im Berliner Westen. Dort entsteht die Zukunft.

Vivantes und Charité planen am Askanierring Ecke Neuendorfer Straße ihren Campus für 3000 Leute, mit Bettenhaus, Laboren, Ausbildungszentrum. Und 2021 soll’s in Berlin-Spandau losgehen – hier eine Google-Maps-Aufnahme zur Orientierung. Über die Millionen-Pläne im Berliner Westen hat jetzt der Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau berichtet.

„Vivantes plant massive Investitionen in das Personal, wobei mittelfristig die Zahl der Auszubildenden verdoppelt werden soll. Dazu gehört der Bau des Ausbildungscampus am Askanierring“, verriet jetzt Finanzsenator Matthias Kollatz, SPD, als er über die Pläne in Spandau sprach.

Quelle: Der Tagesspiegel vom 26.03.2021

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner