Michael Althoff

Michael Althoff

Ich kandidiere für die WisS, weil ich den Bürgerinnen und Bürgern Spandaus bei ihren Problemen helfen will, ohne darüber nachdenken zu müssen, ob ich damit einer Parteilinie entspreche.

Mein Name ist Michael Althoff, ich bin 64 Jahre alt und seit ca. 50 Jahren politisch aktiv. Geboren in Nordrhein-Westfalen, bin ich 1997 nach Berlin gezogen und lebe seit 2003 in Spandau. In meiner beruflichen Tätigkeit habe ich viele Höhen und Tiefen erlebt – vom erfolgreichen selbständigen Kaufmann bis zum ALG 2 – Empfänger. Als schwuler Mann, der sein „coming out“ in den 70er Jahren in der Provinz hatte, kenne ich Anfeindungen und den emanzipatorischen Kampf.

30 Jahre lang war ich Mitglied der SPD, weil ich wollte, dass es in einem reichen Land wie Deutschland sozial gerechter zugeht. Die Agenda 2010 mit den Hartz 4 – „Reformen“ war ein Schock. Zwar musste etwas passieren, da die CDU-Regierung mit Kanzler Kohl das Land in den kulturellen Stillstand und wirtschaftlichen Abstieg geführt hatte, aber wieder einmal musste der finanziell schwächere Teil der Bevölkerung die Rechnung bezahlen. Von 2008 bis 2016 hatte ich als Leiter des Bürgerbüros des Bundestagsabgeordneten Swen Schulz die Möglichkeit, vielen Spandauerinnen und Spandauern bei der Lösung ihrer Probleme, meist mit Behörden, zu helfen. Auf der einen Seite hat dies Freude bereitet, andererseits war es frustrierend zu erleben, dass erst der Anruf aus dem Büro des Abgeordneten und damit die drohende Öffentlichkeit in manchen Ämtern für Aktivität sorgte. 2016 habe ich die SPD verlassen, u.a. weil im Spandauer Kreisverband ein eigenständiges Denken nicht mehr erwünscht war. Ich habe mit Jürgen Kessling und anderen die WisS gegründet unter dem Motto: „Bürger für Bürger – gemeinsam für Spandau“.

Da ich von 2009-2011 knapp drei Jahre Mitglied der BVV Spandau war und elf Jahre dem Sportausschuss angehörte, kenne ich die Abläufe und Finessen bei Anträgen und Anfragen. Obwohl wir es 2016 nicht in die BVV geschafft haben, konnten wir in den letzten Jahren vielen Menschen helfen und hatten immer ein offenes Ohr. Diese Arbeit wollen und können wir in der BVV verstärkt weiterführen.

Dafür brauchen wir Ihre Stimme!

Direkt Mail: michael.althoff@wissinspandau.de

Cookie Consent mit Real Cookie Banner